Zahnarztpraxis Dr. Heinemann - Blogeintrag Behandlungen bei Schwangerschaft.

Zahnvorsorge während der Schwangerschaft

| Prävention

Die zahnärztliche Beratung sollte schon bei der Familienplanung mit einsetzen, denn während der Schwangerschaft sind nur zwingend notwendige Zahnbehandlungen durchzuführen. Besonders sensibel sind hier die ersten drei Monate, in denen keine Behandlung durchgeführt werden soll. Dinge die Sie beachten sollten:

  • Karies ist ansteckend!! Bitte lassen Sie sich vor der bestehenden Schwangerschaft zahnärztlich und röntgenologisch auf Karies untersuchen. Sie erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Kind an Karies erkrankt, wenn Sie selbst Karies haben- dies gilt übrigens auch für den Partner!
  • Wenn schon länger ein Kinderwunsch besteht, kann es sinnvoll sein, alle Amalgamfüllungen austauschen zu lassen, da diese den Körper durch giftige Quecksilberionen belasten.
  • In der Schwangerschaft kommt es vermehrt zu Zahnfleischbluten aufgrund von hormonellen Veränderungen im Körper. Dies ist ganz normal und sollte sie nicht verunsichern, denn ihr Körper reagiert um ein vielfaches mehr auf Bakterien. Beugen Sie Entzündungen durch eine optimale Mundhygiene vor und benutzen Sie Zahnseide, Interdentalbürsten, und sanfte Mundspülungen oder Kamillentee.
  • Zahnfleischwucherungen sind keine Seltenheit und sollten mit großer Sorgfalt untersucht werden. Denn häufig sind sie mit Zahnfleischentzündung und Mundgeruch verbunden und können Vorboten einer beginnenden Parodontitis sein.
  • Parodontitis und Kariesbakterien erhöhen das Risiko einer Früh- oder Fehlgeburt. Lassen Sie sich daher vor und während der Schwangerschaft zahnärztlich durchchecken.
  • Die Einnahme von Probiotika kann der Entstehung von Zahnfleischerkrankungen vorbeugen bzw. die Bakterien im Mund positiv beeinflussen.
  • Falls es durch morgendliche Übelkeit zum Erbrechen kommt, warten Sie danach bitte mindestens 30 min. mit dem Zähne putzen, denn die Magensäure greift den Zahnschmelz an und weicht ihn auf. Nach einer halben Stunde hat sich die Säure neutralisiert und Sie können wie gewohnt ihre Zähne putzen.
  • Achten Sie auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung und ungesüßte Getränke.
  • Auf Löffel und Schnuller ablecken sollten Eltern während er Schwangerschaft verzichten, da es so zu einer Übertragung von Kariesbakterien kommen kann.
Zurück zur Übersicht
Termin online vereinbaren