Behand­lungen

Wir entwickeln mit Ihnen zusammen in den ersten Terminen ein individuelles Konzept was ganz auf Ihre Ansprüche abgestimmt ist. Dabei beraten wir Sie gerne über alle Möglichkeiten der Zahnmedizin und gehen ganz auf Ihre Wünsche und Vorstellungen ein. Unser Anspruch ist es Sie gut zu beraten und zufrieden zu stellen. Dazu laden wir sie gerne zu einem ausführlichen Gespräch in unsere Praxis ein.
Prophylaxe und Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Ein wichtiger Bestandteil in der Prophylaxe ist die professionelle Zahnreinigung, kurz PZR genannt. Sie dient der Reinigung aller schwer zugänglichen Bereiche, verbessert die Ästhetik und unterstützt gleichzeitig auch die erneute Ablagerung von Bakterien durch anschließender Politur.

Neben dem gezielten Entfernen von bakterieller Plaque und Zahnstein ist ein ganz wesentliches Ziel das Erlernen von Techniken zur Verbesserung der täglichen Reinigung. Dabei sind die Bedürfnisse von Patient zu Patient unterschiedliche und sollten ganz individuell angepasst werden.

Für Kinder gibt es einen ganz besonderen Abschnitt die Individualprophylaxe. Sie dient der Motivation und Kontrolle der persönlichen Mundhygiene. Dabei werden auch komplexe Zusammenhänge wie die Entstehung von Karies, Ernährung und Zuckerkonsum erklärt und den Kindern und den Eltern ganz gezielt vermittelt.

Vollkeramik Zahnersatz

Für Patienten, die hinsichtlich der Ästhetik keine Kompromisse eingehen wollen, ist die Vollkeramikkrone heute das Mittel der Wahl. Diese Lösung kommt völlig ohne Metall aus und bricht das einfallende Licht genau wie natürliche Zähne für ein absolut perfektes Ergebnis.

Farbe, Form und Oberflächenstruktur werden ganz individuell gestaltet so dass sich Kronen, Teilkronen und Brücken ganz harmonisch einfügen und kein Unterschied zu den benachbarten Zähnen erkennbar ist.

Vollkeramischer Zahnersatz findet weiterhin große Anwendung im Bereich minimal-invasiver Teilkronen und Veneers. Hier werden Keramiken mit 0,5mm Materialstärke, durch spezielle Klebetechnik an der natürlichen Zahnsubstanz befestigt. Diese Klebung stabilisiert sowohl die Keramik als auch die Zahnsubstanz ohne überflüssige Zahnsubstanz entbehren zu müssen.

Ästhetische Behandlung mit Veneers

Veneers oder teilweise auch benannte Verblendschalen sind dünne Kermikverblendungen die auf die Zahnoberfläche geklebt werden. Diese Verblendungen können unterschiedlichster Funktion wie Formveränderungen, Harmonisierung von gedrehten Zähnen, Lückenschluss von fehlenden Zähnen oder auch dem Farbausgleich dienen.

Eine besondere Form der Veneers sind so genannte Lumineers oder Non Präp Veneers bei denen nur Material angetragen, aber nichts abgetragen oder beschliffen wird. Diese werden von den Patienten sehr stark befürwortet, da der natürliche Zahn gar nicht beansprucht wird und auch keine Betäubung notwendig ist.

Wenn sie Fragen dazu haben, vereinbaren sie gerne einen Termin bei uns, wir beraten Sie gerne.

Zahnaufhellung/ Bleaching

Bei der Zahnaufhellung geht es im größeren Sinne darum wie man seine natürlichen Zähne heller bzw. weißer bekommt. Wasserstoffperoxid ist dabei das Mittel der Wahl und findet sich in Gel, Lacken und Stiften wieder. Die Behandlung dauert je nach Anbieter mehrere Sitzung und hellt ihre Zähne Schritt für Schritt auf indem es die Farbpigmente spaltet die sich über Jahre hinweg in den Zähnen abgelagert haben.

In dem ersten Gespräch beraten wie sie hinsichtlich des Farbergebnisses gehen auf die individuellen Gegebenheiten wie Farbverläufe und frei liegende Zahnhälse ein.

Das Ergebnis hält bis zu 5 Jahre und kann jeder Zeit wieder aufgefrischt werden. Dabei ist die Methode völlig schmerzfrei und sehr schonend zu Zahn und Zahnfleisch. Sind sie neugierig? Dann vereinbaren sie gerne einen Beratungstermin und wir klären alle offenen Fragen.

Kronen und Brücken

Kronen sind meist dann indiziert wenn Zähne einen sehr großen Substanzverlust aufweisen oder die Stabilität stark in Frage steht. Häufig ist das der Fall nach Wurzelbehandlungen oder infolge eines stark zerstörten kariösen Zahnes.

Fehlen einzelne oder mehrere Zähne völlig, wirkt sich dies nicht nur nachteilig auf das Erscheinungsbild aus. Auch die verbliebenen Zähne „leiden“ unter der Lücke: Der gegenüberliegende Zahn hat beim Zusammenbiss keinen Widerstand und wird deshalb allmählich länger. Er wächst praktisch in die Zahnlücke hinein. Zudem besteht die Gefahr, dass die Nachbarzähne in die Lücke hineinkippen. Die nächsten Zähne folgen dieser Verschiebung, so dass die Zahnreihen irgendwann nicht mehr richtig aufeinander passen.

Solche Veränderungen können zu Fehlbelastungen der Kiefergelenke, sowie der Kaumuskulatur beitragen. Nacken, Rücken- und Kopfschmerzen sind mögliche Folgen.

Zahnfarbene Füllungen

Der zahnfarbene Füllungswerkstoff Komposit besteht zu etwa 20 Prozent aus Kunststoff und zu etwa 80 Prozent aus feinsten Keramikteilchen. Damit zählt das Material zu den Komposit-Füllungen, ähnelt aber der Keramik in vielen Eigenschaften. Dank sehr guten Eigenschaften und neuer Befestigungsverfahren ist Komposit sehr abrasionsfest und langlebig.

Parodontose/ Parodontitis

Gekennzeichnet wird diese Erkrankung des Zahnhalteapperates durch immer länger werdende Zähne, Zahnfleisch-Rückgang oder sogar wackelnde Zähne. Diese bakterielle Infektion geht meist mit Zahnfleischbluten und Mundgeruch einher und kann bei frühzeitigem Erkennen gut behandelt werden.

Die Therapie erfolgt durch die Entfernung der bakteriellen Plaque und Glättung der Wurzeloberfläche in der Tiefe der Zahnfleischtaschen. Bei schweren Formen der Parodontose wird zusätzlich die Zusammensetzung der Bakterien bestimmt und gezielt Antibiotika mit verordnet.

Die Parodontitis tritt sehr häufig bei Rauchern auf und wird stark mit systemischen Krankheiten assoziiert wie z.B. Diabetes. Nur durch intensive Betreuung und guter Hygiene kann langfristig ein gutes Ergebnis stabilisiert werden.

Falls sie sich in einem der Themen wieder erkennen, oder Fragen haben, kommen sie gerne auf uns zu.

Funktions- und Schmerztherapie bei Kiefergelenkserkrankungen (CMD-Behandlung)

Immer mehr Menschen lassen ihren Stress durch ihre Zähne ab und knirschen vermehrt nachts oder tagsüber. Diese anhaltende Belastung führt dauerhaft zu Verspannung der Muskulatur des Kausystems und damit zur Entstehung von CMD-Symptome wie Kopfschmerzen, Tinnitus oder auch einer instabilen Bisssituation.

Die Funktionsanalyse beschäftigt sich mit möglichen Störungen der Bisssituation, Fehlfunktionen der Kaumuskulatur und der Position des Kiefergelenkes. Dabei werden verschiedene Faktoren wie psychische Belastung, Orthopädie, Kieferorthopädie und Stresslevel des Patienten berücksichtigt.

Die Diagnostik und Therapie von CMD ist meist sehr umfassend und fachübergreifend. Denn nur wer die Ursachen kennt kann langfristig die Symptome beherrschen.

Wenn sie sich selbst dabei wieder erkennen oder Fragen zu diesem Thema haben, sind wir gerne persönlich für sie da.

Wurzelbehandlung unter Mikroskop

Das unliebsame Thema Wurzelbehandlung wird immer mehr zum Spezialisten. Durch neue Entwicklungen und Techniken ist die Zahnmedizin heute so weit die Behandlung unter 24-facher Vergrößerung durch zu führen und kleinste Abweichungen sofort auszugleichen. So werden in der Regel alle Kanäle sorgfältig unter genauster Prüfung aufbereitet und die Langzeitprognose des Zahnes verbessert.

Behandlung von Angstpatienten

Die meisten Menschen haben Angst wenn sie zum Zahnarzt gehen. Allerdings sollte Sie das nicht von uns fern halten, denn es gibt sehr viele verschiedene Möglichkeiten Angst zu besiegen.

Angst ist meist aufgrund von schlechten früheren Erfahrungen entstanden und kann wieder verlernt werden. Deshalb geben wir uns sehr viel Mühe sie einfühlsam und gut zu umsorgen aber den ersten Schritt müssen sie tun. ☺

Zahnentfernung-Chirurgie

Eine Zahnextraktion stellt eine der häufigsten chirurgischen Maßnahmen in der Zahnmedizin dar. Nach dem Entfernen des Zahnes wird die Wunde anschließend vernäht und gegebenenfalls mit Kollagen gefüllt um ein möglichst geringen Knochenabbau zu gewährleisten. Nach dem Eingriff sollte 48 Stunden kein Sport betrieben und größere Anstrengungen ausgelassen werden. Kühlen sie und meiden sie Koffein und Alkohol. Wir wünschen Ihnen gute Besserung.